AGB

Vertragsbedingungen für das Casa Pedro Rua do Areias Raposeira Portugal

Die angegebenen Preise gelten für Buchungen für das laufende Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.10.2019 bzw. bis zur Herausgabe einer neuen Preisliste.

  1. Abschluss des Vertrages
    Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns als Vermieter den Abschluss eines Miet-/Beherbergungsvertrages verbindlich an. Das kann schriftlich, elektronisch, mündlich oder fernmündlich geschehen. Für den Vermieter wird der Vertrag erst dann verbindlich, wenn wir ihn schriftlich oder elektronisch bestätigt haben. Telefonische Auskünfte, Nebenabreden und sonstige Zusicherungen, gleich welcher Art, sind unverbindlich und nur dann Vertragsbestandteil, wenn sie von uns in vorbezeichneter Form bestätigt werden.
  2. Zahlung

    Mietobjekte: 25 % der Rechnungssumme sofort nach Erhalt der Rechnung. Der Rest 4 Wochen vor Mietbeginn. Kurzfristige Buchungen sind sofort fällig.
    Verzug: Die Zahlungstermine werden auf der Bestätigung ausgedruckt. Wir bitten um pünktliche Einhaltung, da sonst Ihre Buchung gefährdet ist. Bei Überschreitung der Zahlungstermine um mehr als 7 Tage steht dem Vermieter ein außerordentliches Kündigungsrecht ohne besondere vorherige Ankündigung zu.
    Der Mieter hat die Kosten gemäß 4. a) bzw. 4. b) zu tragen.

  3. Mietgesamtpreis 
    Die Höhe der Miete und Nebenleistungen entnehmen Sie bitte Ihrer Reservierungsbestätigung. Sie gilt als fest vereinbart. Änderungen in der tatsächlichen Aufenthaltsdauer mindern sie nicht. Bei Inanspruchnahme von Rabatten gilt jeweils nur der höchste Rabattsatz. Eine Kumulierung von mehreren Rabatten ist ausgeschlossen.
  4. Rücktritt
    Vor Beginn des gebuchten Termins können Sie, ohne Angabe von Gründen, jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten, sofern Sie als Mieter uns dies in Schriftform mit Unterschrift mitteilen. Unser Anspruch auf vereinbarte Vergütung bleibt bestehen, auch wenn Sie Ihren Urlaub nicht antreten..
    Rücktritt Mietobjekte
    Im Falle eines Rücktritts werden folgende prozentuale Anteile der Mietsumme als Kostenpauschalen einbehalten:
    – bis 90 Tage vor Mietbeginn 10 %
    – 89 bis 45 Tage vor Mietbeginn 30 %
    – vom 44. bis 30. Tag 50 %
    – ab dem 29.Tag bis zum 2. Tag vor Mietbeginn 80 %
    Ab dem letzten Tag vor Mietbeginn und nach Nichtanreise 100%. Falls das Objekt bei kurzfristiger Nichtinanspruchnahme oder Teil-Nichtinanspruchnahme zu den gleichen Bedingungen weitervermietet werden kann, hat der Mieter eine angemessene Mehraufwandspauschale von 15 % des anteiligen Mietpreises, mindestens jedoch 50, – € zu tragen. Der pauschaliert abgerechnete Schaden an Mietausfall und Zusatzaufwand kann gemindert werden durch Weitervermietung oder ersparte Aufwendungen. Wir empfehlen den Abschluss einer externen Rücktrittsversicherung (z.B. ERV Europäische Reiseversicherung).
  5. Sonderbedingungen Mietobjekte
    Die Belegung kann entsprechend der in der Preistabelle genannten Personenhöchstbelegungszahl erfolgen und zwar nur mit den angegebenen Personen. Das Mitbringen von Hunden ist in den Mietobjekten nicht gestattet, es sei denn, dass das Objekt hierfür geeignet ist und maximal ein Hund durch die ausdrückliche Bestätigung mit dem vorgesehenen Zusatzentgelt Vertragsbestandteil geworden sind. In diesem Fall sowie bei Gruppenreisen behält sich der Vermieter das Recht vor, eine Mietkaution von bis zu 100 € pro Objekt zu erheben.
    Die Mieter sind verpflichtet das Objekt und deren Inhalt schonend und pfleglich zu behandeln und nur mit der vertraglich vereinbarten Personenanzahl zu nutzen. Die Schlüsselübergabe erfolgt am Anreisetag vor Ort und muss spätestens am Abreisetag um 10 Uhr erfolgt sein.

Sollte das gebuchte Mietobjekt/Standplatz doch einmal durch widrige Umstände nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen, räumt der Mieter eine Nachfrist bis 18.00 Uhr ein. Ist eine Behebung innerhalb dieser Nachfrist nicht möglich, stellt der Vermieter ein Ersatzobjekt/-platz mindestens in der gleichen Kategorie zur Verfügung. Bei Nichtgefallen dieses Ersatzes steht dem Mieter ein kostenfreier Rücktritt zu. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

  1. Außerordentlicher Rücktritt und Kündigung
    Bei groben Verstößen gegen die Platzordnung ist der Vermieter zur außerordentlichen Kündigung berechtigt und der Gast verpflichtet, die Anlage unverzüglich zu verlassen. Ein Anspruch des Mieters auf anteilige Kostenerstattung des Aufenthaltes besteht dann nicht. Der Vermieter ist zudem berechtigt, aus sachlichem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise falls
    – Höhere Gewalt oder andere vom Vermieter nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
    – Buchungen schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe vertragswesentlicher Tatsachen, z.B. zur Person des Kunden, erfolgen;
    – Der Vermieter begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Beherbergungsleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Vermieters in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Vermieters zuzurechnen ist.
  2. Steuerliche Änderungen
    Alle angegebenen Preise enthalten die zum Zeitpunkt der Rechnungslegung jeweils geltende Umsatzsteuer. Bei einer Änderung des maßgeblichen Umsatzsteuersatzes und falls die Leistung noch nicht erbracht worden ist, machen wir Gebrauch von unserem Ausgleichsanspruch in Höhe der umsatzsteuerlichen Mehrbelastung, die sich durch Gesetzesänderung ergibt, auch wenn der Vertrag bereits länger als vier Monate vor in Krafttreten der Gesetzesänderung geschlossen ist. Bei einer Reduzierung des Umsatzsteuersatzes erfolgt eine Ermäßigung in Höhe der Minderbelastung. Der Anpassungsvorbehalt gilt auch bei Erhebung bzw. Veränderung anderer gemeindlicher Abgaben/Steuern wie z.B. einer Tourismusabgabe.
  3. Hunde/Haustiere
    Das Mitbringen und Halten von Haustieren ist nicht gestattet.
  4. Haftung
    Jeder Gast verpflichtet sich, das Inventar, bzw. Mietobjekt pfleglich zu behandeln. Er ist außerdem verpflichtet, die durch ihn entstandenen Schäden dem Vermieter zu ersetzen. In diesem Fall ist die Nachforderung sofort fällig. Der Vermieter haftet nicht für Sachschäden oder Verluste, die dem Gast, seinen Mitreisenden oder Besuchern entstehen, sofern nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Vermieters oder seiner Erfüllungsgehilfen vorliegt. Insbesondere nicht für Flora-, Fauna- und wetterbedingte Schäden. Der Mieter haftet auch für seine Mitreisenden. Offenes Feuer ist auf dem gesamten Gelände verboten!  Das Grillen ist grundsätzlich erlaubt. Sollte es zu einer Gefährdung z. Bsp. durch Wind o.ä. kommen, wird gegebenenfalls ein Verbot durch den Inhaber ausgesprochen.
  5. Datenschutz
    Mit der verbindlichen Buchung und dem Betreten des Geländes unsers Hauses erklärt sich der Mieter damit einverstanden, dass seine im Rahmen der Kundenbetreuung erfassten personenbezogenen Daten in der EDV des Vermieters gespeichert und verarbeitet werden.
  6. Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG
    Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/comsumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Bankverbindung: Caixa Geral Peter Jorgen Mahr

IBANPT50 0035 0861 00007732530 72

BIC SWIFTCGDIPTPL

 

Irrtumsvorbehalt: Wir behalten uns vor, Irrtümer wie z.B. Druck- und Rechenfehler zu berichtigen.